Eurorepar Security Label English_transp

Unser EUROREPAR-Sortiment wird in Bezug auf Produkte, Lieferanten, Preise und Verpackungen kontinuierlich an die Marktbedingungen angepasst:

 

Strenge Auswahl unserer Lieferanten: Unsere EUROREPAR-Produktmanager werden durch Qualitäts- und Technikexperten sowie durch die Einkaufsmanager der Groupe PSA bei der Auswahl und Validierung unserer Lieferanten unterstützt. Darüber hinaus verfügen sie über jahrelange Aftermarket-Erfahrung.

 

Systematische Prüfung der Fertigungsprozesse: So stellen wir sicher, dass unsere angebotenen Teile dieselben Prozesse wie Originalteile durchlaufen und deren Qualität entsprechen. 

 

ISO-TS-16949-Zertifizierung: Alle unsere Lieferanten sind nach diesem Standard für technische Spezifikationen zertifiziert. Dabei bescheinigt eine unabhängige Drittpartei, dass ein Qualitätsmanagementsystem zusammen mit einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess eingesetzt wurde. 

 

Inspektionen und Leistungsprüfungen unserer Teile: Wir stellen sicher, dass die hergestellten Teile allen Anforderungen entsprechen. Dafür verwenden wir den APQP-Qualitätsreferenzleitfaden* für Erstausrüstungen. Der APQP-Level-2-Prozess standardisiert den Zeitplan und bestätigt, dass:
- die Prozesse des Lieferanten kontrolliert werden und professionell sind
- die hergestellten Teile die Anforderungen im Herstellungsprozess erfüllen

 

Richtlinienkonformität: EUROREPAR-Teile entsprechen den europäischen Richtlinien
- 85/374/EWG und 2001/95/EG über die allgemeine Produktsicherheit (GPS)
- 2000/53/EG über das Recycling und regulierte Materialien
- 2006-12-18 (1907/2006/EG) über chemische Stoffe
- 2009/19/EG (ECE-10.03) über elektromagnetische Verträglichkeit usw.

 

ECE-90 für Bremsteile 

 

Sicherheit an erster Stelle: Wir untersuchen Teile, die ein Sicherheitsrisiko darstellen könnten, sehr genau. Sie werden durch unsere Lieferanten getestet, die vom Engineering-Bereich der Groupe PSA zugelassen sind und zusätzliche Anforderungen erfüllen: 
- Durchführung spezieller Tests
- Technischer Vergleich im Rahmen von Reverse-Engineering unter Berücksichtigung des Originalteils und Messungen der Leistungsabweichung

Dieser Prozess unterstützt unsere Lieferanten bei der Verbesserung ihrer Produkte.

 

Fortlaufende Analyse der Qualitätsergebnisse unseres Sortiments: Wir überwachen kontinuierlich die Qualitätsergebnisse des EUROREPAR-Sortiments mit demselben Verfahren wie Erstausrüster. Zu Ihrer Sicherheit analysieren wir immer Produkt- und Baugruppendefekte von Reparaturwerkstätten und setzen formelle Warnungs- und Reaktionsverfahren ein.

 

* Fortschrittliche Produktqualitätsplanung und Kontrollplan oder antizipierter Qualitätsplan und Qualitätskontrollplan.
 

Schutz vor Fälschungen: Die Groupe PSA kennzeichnet ihre Produkte auf spezielle Weise, um Kunden, Marken und wirtschaftliche Tätigkeiten zu schützen. Wir nutzen dafür manipulationssichere Etiketten, die an PEUGEOT, Citroën, DS und Opel Originalteilen sowie an EUROREPAR-Teilen und -Zubehör angebracht sind. Diese Etiketten auf den Verpackungen ermöglichen es Zollbehörden, Werkstätten und Kunden, die Echtheit der Teile zu überprüfen.

 

So erkennen Sie ein echtes Etikett:
Das echte Etikett erkennen Sie entweder durch Sichtprüfung oder indem Sie den Code einscannen beziehungsweise die auf dem Etikett angegebene Internetadresse besuchen. Zum Scannen des Codes empfehlen wir die App "Neoreader", die für iOS, Android und Windows Mobile verfügbar ist.

Hier können Sie überprüfen, ob ein Etikett echt ist.